Medientext Tschlin retour

März 2022


Tschlin retour | Ein Konzert auf Knopfdruck für Fränzlis und Film


Die bekannte Engadiner Familienformation Ils Fränzlis da Tschlin tourt mit ihrem neuen Programm «Tschlin retour» durch die Schweiz und bringt ihr Heimatdorf gleich mit auf die Bühne. Möglich macht das ein neuartiges Instrument: das Cinemaphon®. Damit lassen sich Melodien, bewegte Bilder und ganze Geschichten auf Knopfdruck erzeugen. Wenn die Frnzlis Cinemaphon® spielen, dann spielen sie mit sich selbst auf der Leinwand. Voller Freude mäandern sie quer durch die Genres und eröffnen der Volksmusik ungeahnte Spielräume. 


Ils Fränzlis da Tschlin, das sind die Brüder Domenic und Curdin Janett sowie die Töchter Anna Staschia, Cristina und Madlaina Janett. Die Band ist eine der bekanntesten Exponentinnen der Neuen Volksmusik und wurde 2019 mit dem Schweizer Musikpreis ausgezeichnet. Ausgehend von der traditionellen Engadiner Volksmusik streunen die Fünf mit Lust und Freude durch alle möglichen und unmöglichen Musikstile, springen dem Kitsch manchmal nur um Haaresbreite von der Schippe, um sich dann wiederum auf gefährlich schräges Terrain zu wagen.


Mit dem von Georg Vogel und Kathrin Siegfried inszenierten Konzert «Tschlin retour» begeben sich die Fränzlis auf eine musikalisch-filmische Reise, auf der sie Grenzen sprengen und in unerforschte Sphären vorstossen. Begleitet werden sie auf diesem Abenteuer von Barbara Gisler (Cello & Kontrabass) und Niculin Janett (Saxophon), und stehen so wieder einmal als Septett auf der Bühne. Dank dem Cinemaphon®, das den eigens für das Projekt gedrehten Film steuert, vervielfachen sich die musikalischen Möglichkeiten ins Unendliche: Im Duett zwischen Film und Bühne können die Bandmitglieder gleichzeitig verschiedenen Instrumenten Töne entlocken, mit sich selbst improvisieren oder zu zweit im Quartett spielen. Auf der Leinwand begegnen sie auch den musikalischen Gästen Sara-Bigna Janett, Simone Keller, Flurina Sarott, Joscha Schraff und Balthasar Raphael Streit (Traktorkestar). Die Musikerinnen und Musiker sind in den unterschiedlichsten Stilrichtungen zuhause und erschaffen mit ihrer Experimentierfreude eine völlig neue Klangerfahrung, die erst durch das Zusammenspiel von Analog und Digital möglich wird. Die Sache hat nur einen Haken: Das Cinemaphon hat ein paar Kinderkrankheiten und macht nicht immer das, was die Band will. Aber auch darauf wird die Spielfreude der Frnzlis sicher eine Antwort finden auf diesem Ausflug nach Tschlin und zurck.


Mitwirkende Musikerinnen und Musiker:
Anna Staschia Janett (Geige), Cristina Janett (Cello), Curdin Janett (Bass, Akkordeon & Cinemaphon
®), Domenic Janett (Klarinette), Madlaina Janett (Bratsche & Moderation), Barbara Gisler (Cello & Kontrabass), Niculin Janett (Saxophon).
Sara-Bigna Janett (Gesang), Simone Keller (Klavier), Flurina Sarott (Geige), Joscha Schraff (Klavier & Melodica), Balthasar Raphael Streit (Trompete)


Premiere: 13. April 2022, Theater Chur
Weitere Termine, Infos sowie Tickets: tschlinretour.ch oder fraenzlis.ch



Medienbilder zum Download: tschlinretour.ch/medien.html


Medienkontakt: Ariane Russi, Produzentin, +41 77 485 73 67, ariane(at)sternenhagel.ch

KONTAKT

© 2022 Tschlin Retour, Bilder und Filme sind urheberrechtlich geschützt.